ACHTUNG! Keine Gewähr für die angegebenen Gehzeiten!
Bitte beachten sie dass es sich bei diesen Karten nur um grobe Übersichtskarten handelt.
Empfehlenswert ist die Alpenvereinskarte „Wetterstein und Mieminger Gebirge Ost“ 4/3.

 

Aufstieg von Garmisch-Partenkirchen (Olympiastadion) über Partnachklamm, Kälbersteig
Karte als PDF-Datei abrufen »
Aufstieg von Garmisch-Partenkirchen (Olympiastadion) über Partnachklamm, Kälbersteig
Gehzeit 4 - 5 Stunden

Um es vorwegzunehmen: Dieser Aufstieg ist anstrengend! Dafür erlebt man aber gleich zu Beginn ein Naturschauspiel die Partnachklamm.

Vom Parkplatz am Olympiastadion in Garmisch geht man etwa 1,5 Std. bis zum Ende der Partnachklamm. Wer möchte, kann sich den Fußweg vom Olympiastadion bis zum Klammeingang verkürzen, indem er mit einer der Pferdekutschen mitfährt, die am Stadion warten.
Etwa 300 m nach dem Klammende quert man eine Forststraße und folgt der Beschilderung zum Kälbersteig. Gleich zu Beginn geht es recht steil hinauf und bei Nässe kann dieser Teil der Strecke sehr unangenehm sein.
Der Pfad führt sonnengeschützt durch dichten Bergwald, kreuzt dabei unterwegs immer wieder diverse Forstwege. Im oberen Drittel des Kälbersteigs wird der Weg sehr steil. Kurz darauf gelangt man auf den Königsweg; das ist Forststraße, die von der Wettersteinalm kommt und die zum Schachen führt.
Die Gehzeit bis zum Schachen beträgt etwa 3 bis 3½ Stunden ab Klammende. Die Strecke hat eine Länge von etwa 9 km bei einem Höhenunterschied von 1150 m. Die Gesamtgehzeit ab Olympia-Skistadion liegt bei etwa 4 - 5 Stunden.

   
Aufstieg von GarmischPartenkirchen (Olympiastadion) über Partnachklamm, Reintal, Oberreintal
Karte als PDF-Datei abrufen »
Aufstieg von GarmischPartenkirchen (Olympiastadion) über Partnachklamm, Reintal, Oberreintal
Gehzeit 4½ - 5½ Stunden

Diese Variante verläuft zunächst wie oben beschrieben bis zum Ende der Partnachklamm. Nach der Klamm zweigt man nach rechts ab und folgt der Beschilderung entlang der Partnach in Richtung Reintal. Nach etwa 2,5 Km trifft man auf den Weg, der hinauf ins Oberreintal und zur Oberreintalhütte führt.

In vielen Serpentinen windet sich der Weg hinauf, immer entlang des Oberreintalbaches, der über kleine Wasserfälle in die Tiefe rauscht.
Gehzeit ab Olympiastadion bis zur Oberreintalhütte ca. 3 Std.
Über ein Geröll- und Latschenfeld geht es vorbei an der Oberreintalhütte, hinüber zum Teufelsgsaß. Hier wird der Weg sehr anspruchsvoll, ist teilweise etwas ausgesetzt (Seilsicherungen). Oben angekommen sollte man sich unbedingt einen Blick vom Belvedere (Aussichtspunkt des Schachenschlosses) hinunter ins Reintal gönnen. Von hier aus sind es nur noch wenige Minuten bis zu den Schachenhäusern.
Die Gehzeit bis zum Schachen beträgt etwa 3½ bis 4 Stunden ab Klammende. Die Gesamtgehzeit liegt bei 4½ - 5½ Stunden. Die Strecke hat eine Länge von etwa 10 Km bei einem Höhenunterschied von 1150 m.
Dieser Weg ist der anspruchsvollste Anstieg, hier ist gutes Schuhwerk unbedingt Pflicht. Der Großteil des Höhenunterschiedes dieser Route wird in einem einzigen steilen Anstieg ab dem Oberreintal bewältigt!

Karte als PDF-Datei abrufen »

Bitte beachten

In den Zimmern und Lagern sind keine Hunde erlaubt!
Mehr lesen ... »

 

Buchung stornieren,
Stornoregelung
Mehr lesen ... »

Mediathek

Panorama
  - 360° Panorama

 

Video
  - Wege zum Schachen

 

Fotogalerien
   - Am Schachen
   - Schachenmesse